• Der Erlös der Kerzen an der 'Krippe' kommt dem Notel, der Notschlafstelle für obdachtlose Drogenabhängige in Köln zu Gute. (www.notel-koeln.de)

ÖFFNUNGSZEITEN
DER KIRCHE:

 

täglich von 9 bis 18 Uhr
bitte beachten Sie, dass die Krippe nur in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden kann.

 

Gruppenführungen sind in auch diesem Jahr wegen der Covid-19-Pandemie leider nicht möglich.

 

Wir danken Ihnen
für Ihr Verständnis.

Lyskirchen Matthias Schnegg Benjamin Marx Milieukrippe Köln Rheinauhafen Schokoladenmuseum Jesu Jesus katholische Kirche romanische Kirchen Köln Kardinal Woelki Romanik in Köln Roma Junkie Notel Gewalt an Kindern Königin von Saba Jemen Hungersnot Krieg Wa
Sankt Maria in Lyskirchen, eine romanische Kirche in Köln
Klicken Sie auf das Bild und Sie kommen auf die Seite von Sankt Maria in Lyskirchen

Es war:

Die Boots - Krippe 2016-2017 im Video:

Christoph Paul Hartmann vom Domradio hat einen sehr sensiblen Videoclip zu unserer Krippe gedreht.
krippe-lyskirchen-video.mp4
MP3 Audio Datei 7.3 MB
Lyskirchen Matthias Schnegg Benjamin Marx Milieukrippe Köln Rheinauhafen Schokoladenmuseum Jesu Jesus katholische Kirche romanische Kirchen Köln Kardinal Woelki Romanik in Köln Roma Junkie Notel Gewalt an Kindern Königin von Saba Jemen Hungersnot Krieg Wa
Der Verkündigungsengel der Milieukrippe in Sant Maria in Lyskirchen, Köln
Lyskirchen Matthias Schnegg Benjamin Marx Milieukrippe Köln Rheinauhafen Schokoladenmuseum Jesu Jesus katholische Kirche romanische Kirchen Köln Kardinal Woelki Romanik in Köln Roma Junkie Notel Gewalt an Kindern Königin von Saba Jemen Hungersnot Krieg Wa
Das Kind in der Milieukrippe von Lyskirchen

Herzlich Willkommen

... und wir sind weg ... bis zum 1. Advent 2022 ... DANKE, dass Sie da waren ... in Präsenz oder Virtuell ...


Herzlich willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite der Krippe von Sankt Maria in Lyskirchen. Die Krippe zeigt sich über die Zeit vom 1. Advent bis zum 2. Februar immer wieder in wechselnden Bildern. Werfen Sie auch einmal einen Blick in die „Vor-Corona-Zeit“ der Krippe.

 

  • Diese Seite ist wie ein "Tagebuch", sie wird einfach "fortgeschrieben". So finden Sie daher die ausführlichsten Beschreibungen am "Anfang" des "Tagebuches" somit am "Ende" dieser Seite. (Scrollytelling ist angesagt :-)

Herzlichen Gruß Benjamin Marx,
der Krippenbauer in Lyskirchen

Unsere Krippe in den überregionalen Medien

"Das Streiflicht" in der Süddeutschen Zeitung

Der Krippe in "Corona-Zeit" hat am 9. Dezember 2021 die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG ihr Streiflicht auf Seite 1 gewidmet.

Die FRANKFUTER ALLGEMEINE berichtete schon fast "verliebt":

... und in der FRANKFURTER ALLEGEMEINE ist von Daniel Deckers ein sehr ausführlicher Bericht am 22.12.2021 erschienen.

Tagebuch der Krippe vom 1. Advent 2021 bis zum 2. Februar 2022

2. Februar 2022: Darstellung des Herrn

Als sich für die Eltern Jesu die Tage der vom Gesetz des Mose vorgeschriebenen Reinigung erfüllt hatten, brachten sie das Kind nach Jerusalem hinauf, um es dem Herrn darzustellen, wie im Gesetz des Herrn geschrieben ist: Jede männliche Erstgeburt soll dem Herrn heilig genannt werden. Auch wollten sie ihr Opfer darbringen, wie es das Gesetz des Herrn vorschreibt: ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben. Und siehe, in Jerusalem lebte ein Mann namens Símeon. Dieser Mann war gerecht und fromm und wartete auf den Trost Israels und der Heilige Geist ruhte auf ihm. Vom Heiligen Geist war ihm offenbart worden, er werde den Tod nicht schauen, ehe er den Christus des Herrn gesehen habe. Er wurde vom Geist in den Tempel geführt; und als die Eltern das Kind Jesus hereinbrachten, um mit ihm zu tun, was nach dem Gesetz üblich war, nahm Símeon das Kind in seine Arme und pries Gott mit den Worten: Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.

Lk 2, 22–32

27. Januar 2022

22. Januar 2022:

Ratzinger Marx Missbrauch Köln Kinder Ue Heße Assemacher Milieukrippe Lyskirchen
Wegsehen, Vertuschen ... der Missbrauch in der Kirche erschüttert und hat Kinderseelen zerstört ...
Missbrauch Köln Kinder Ue Heße Assemacher Milieukrippe Lyskirchen
In einer zerstörten Kinderwelt hält sich der Bär in der Milieukrippe die Augen zu. (FOTO: Lyskirchen)

Matthäus 18,10

„Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.“

links vom Altar: bei den Propheten und Schriftgelehrten, in der Bürgerlichkeit unserer Welt, zwischen Buchsbaum Kugeln dieser bürgerlichen Welt, hält sich ein Teddybär zwischen zerstörtem Spielzeug die Augen zu … er will all das (Gewalt gegen Kinder, Missbrauch an Kindern ...nicht sehen … 

... die Engel auf der Kanzel beschützen die Szenerie… im Nordschiff ziehen die Sternsinger wieder ab …

 ... das Mädchen trägt das Kind, die anderen Kinder bringen dem kleinen Jesus ihr Spielzeug als Geschenk, eine Heile Welt mit Puppe und Holzspiel-Baukasten,

10. Januar 2022:

DreiKönige 3.0 und ein Roma-Mädchen ...

Während die DreiKönige 3.0  noch mit den Schriftgelehrten diskutieren „was denn der RICHTIGE Weg zum HERRN ist“ (linkes Bild) haben die Nächsten  unter UNS als die DreiKönige (stellvertretend Obdachloser, Junkie und Flüchtling) den HERRN schon gefunden (rechtes Bild) …

Der Obdachlose, der Junkie und der Flüchtling sind die DreiKönige in 2022 und ein 'Zigeuner-Mädchen' ...

An den „alten“ Standorten, des Obdachlosen, des Junkie und des Flüchtling in der Kirche, erinnern Platzhalter an fast 1 Million wohnungslose Menschen in Deutschland, an die 1581 Drogentote im Jahre 2020 und an 82,4 Millionen Menschen, die 2020 weltweit auf der Flucht waren ...

Seit fast 10 Jahren in der Krippe: Crina, das Roma-Mädchen

... mit diesem Brief wurde Crina, das 'Zigeuner-Mädchen' stellvertretend zur Erinnerung an 12 Millionen Sinti und Roma in Europa 2012 in die Krippe gestellt ... in diesem Jahr die 4. Königin .. Ihr Geschenk, die Musik

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln
Feiert 10 Jähriges in der Krippe, Crina - das Roma-Mädchen

Liebe Crina,

jetzt bist Du 8 Jahre alt und lebst schon seit zwei Jahren in Berlin. Ich weiß, Du gehst gerne in die Hans-Fallada-Schule und Du sprichst schon sehr gut deutsch. Es ist immer wieder ein Vergnügen, mit Dir zu sprechen. Schön ist es auch, wenn Du von Deinem Dorf Fantanelle in der Nähe von Bukarest erzählst, von Deinen Cousinen, die jetzt noch da leben, von den heißen Sommern und dem vielen Schnee im Winter.

 

Eine Zeitung hat geschrieben „Paradies Neukölln“. Du hast nur gesagt, dass Neukölln in Berlin nicht das Paradies ist.

Aber als in Rumänien der Sozialismus zu Ende war, hat Dein

Vater als Roma sehr schnell seine Arbeit verloren. Und jetzt wo Rumänien in der EU ist, hat man Deinem Vater Arbeit in Berlin versprochen, zwar nur für 3,5 Euro die Stunde, aber Deine Mutter kann mit Geld gut umgehen, so dass es irgendwie klappt. Eure Familie ist also zu uns gekommen. Ihr musstet zum Überleben Eure Heimat verlassen.

 

Dass die Menschen in Berlin nicht immer sehr freundlich zu Dir waren, warst Du ja aus Rumänien gewohnt. Geweint hast Du nur, weil einige Kinder in der Schule nicht mir Dir spielen wollten, weil deren Eltern es ihren Kindern verboten hatten. Ja, einmal hat ein Junge auch den Stuhl mit einem Desinfektionstuch abgewischt, weil Du vorher darauf gesessen hattest. Liebe Crina, wenn Du etwas älter geworden bist, wirst Du auch verstehen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben, dass alle Menschen eine Würde haben, aber dass man nicht allen diese Rechte und Würde zugesteht.

 

Du bist ein junges, intelligentes und selbstbewusstes Mädchen und ich wünsche Dir, dass Du Deinen Weg gehst. Ich wünsche Dir, dass die Politik in Europa es endlich ernst meint mit der Integration der Sinti und Roma. Ich wünsche Dir, dass nicht die Armutsflüchtlinge bekämpft werden, sondern die Fluchtgründe. Ich wünsche Dir, dass die Sinti und Roma in ihren Heimatländern gleichberechtigt leben können.

 

Es gibt in Europa 12 Millionen Sinti und Roma, mehr als Belgien Einwohner hat oder Dänemark und Finnland zusammen. Also Du siehst, Du bist nicht allein. Ich wünsche Dir, dass Du in einer Welt eigene Kinder haben wirst, die endlich die größte Minderheit in Europa ohne Vorurteile akzeptiert. Daran sollst Du in dieser Krippe erinnern.

 

Es grüßt dich als Gatscho,

Dein Herr Marx,

 

wie Du immer so schön sagst.

9. Januar 2022:

Sie ist wieder da ...

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln
Die Nonne ist zurück, natürlich mit Impfpass

Die Franziskanerin aus dem ehemaligen Waisenhaus in der Holzgasse ist zurück in der Krippe. Ihr Corpus wurde bisher gebraucht um die Elisabeth, die Base der Maria und auch die Hebamme Zoé darzustellen.

 

Die Figur der Nonne trägt übrigens die Gesichtszüge von Maria Brecht. Der Holzbildhauer Karl Heinz Kuhle, der die Figur geschaffen hat, hat gerne auf Vorlagen aus seinem Umfeld zurückgegriffen.

 

Wer den Pfarrer vermisst? Der Corpus der Figur von Gottfried Kirsch wird zur Zeit noch für den römischen Volkszähler gebraucht.

 

Vielleicht findet sich Sponsoren, so dass zwei neue Figuren geschaffen werden können, die Köpfe sind bereits vorhanden ... gerne Rückmeldungen an info@lyskirchen.de

6. Januar 2022:

Erscheinung des HERRN ... DREIKÖNIG:

Die DREI KÖNIGE in 2022 sind in Lyskirchen: Der Obdachlose, der Junkie und der Flüchtling ...

2. Januar 2022:

... das neue Jahr wird auch schon aufgefressen ...

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln

1. Januar 2022: Ein gesegnetes 2022

Krippenmenschen zitieren Dietrich Bonhoeffer: "Von guten Mächten wunderbar ..."

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr. >>>

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln

Silvester 2021: Gebadet ins Neue Jahr

Das aktuelle Krippenbild in Lyskirchen orientiert sich am Deckenfresko unserer Kirche ...

Milieukrippe Lyskirchen Benjamin Marx Matthias Schnegg Krippe Köln
Badeszene der Krippe in Lyskirchen: "Gott ist Mensch geworden"

Fresko in Lyskirchen: Maria (rechts) liest in einem Buch und beobachtet wie die beiden Frauen Zoé und Salomome den Neugeborenen baden, darüber im Halbkreis: Esel und Ochs (Pseudo-Matthäus-Evangelium).

 

28. Dezember: TAG DER UNSCHULDIGEN KINDER

Rote Rosen erinnern in jedem Jahr in der Krippe von Lyskirchen an die Kinder, die unter Gewalt leiden ...

Rote Rosen erinnern in jedem Jahr in der Krippe von Lyskirchen an die Kinder, die unter Gewalt leiden ...
Rote Rosen erinnern in jedem Jahr in der Krippe von Lyskirchen an die Kinder, die unter Gewalt leiden ...

25. Dezember: Weihnachten 2021

und eine kleine Erläuterung zur Krippe

Das Kind in der Krippe von Lyskirchen an Weihnachten 2021 (Foto: Lyskirchen)
Das Kind in der Krippe von Lyskirchen an Weihnachten 2021 (Foto: Lyskirchen)

Ochs und Esel bei Darstellungen der Geburt Jesu

Ochs und Esel sind seit der Zeit des frühen Christentums aus bildlichen Darstellungen der Geburt Jesu nicht mehr wegzudenken. Neben geschnitzten Krippenfiguren tauchen sie ab dem 4. Jahrhundert auch in mittelalterlichen Fresken oder in Glasfenstern von Kirchen auf – zuvor ließ die römische Unterdrückung der Christen keine Gelegenheit für weihnachtliche Kunst beziehungsweise christliche Symbole wie Ochs und Esel.

Esel und Ochs im Zentrum des Weihnachtsbildes 2021 in Lyskirchen
Esel und Ochs im Zentrum des Weihnachtsbildes 2021 in Lyskirchen

Allerdings: In der Bibel tauchen die tierischen Zeugen von Jesu Geburt nicht auf. Im Lukasevangelium, das uns die Weihnachtsgeschichte erzählt, ist nur von einem Krippenstall und einer Futterkrippe die Rede, in die der neugeborene Heiland gelegt wird, aber von keinen Tieren.

Welche Bedeutung haben Ochs und Esel an der Krippe?

Der Prophet Jesaja verkündet in Lyskirchen zum Weihnachtsbild
Der Prophet Jesaja verkündet in Lyskirchen zum Weihnachtsbild

"Der Ochse kennt seinen Besitzer und der Esel die Krippe seines Herrn; Israel aber hat keine Erkenntnis, mein Volk hat keine Einsicht" (Jes 1,2-3).

Ochs und Esel im Mittelpunkt der Krippendarstellung

Ochs und Esel im Mittelpunkt der Krippendarstellung in Lyskirchen
Ochs und Esel im Mittelpunkt der Krippendarstellung in Lyskirchen

Dieser Satz bedeutet: Die Tiere wissen, wohin sie gehören. Sie sind klüger als sie eingeschätzt werden. Nehmt sie euch zum Vorbild. Ochs und Esel hatten zur damaligen Zeit einen hohen Stellenwert, dienten sie doch als Lebensgrundlage und waren unverzichtbare Arbeitshilfen bei Feldarbeiten. Die Tiere in der Krippe, Ochs und Esel, sind ganz nah dran an der Botschaft der Menschwerdung Gottes. Die Hirten und die Heiligen Drei Könige kommen erst später dazu.

Rind und Esel bei dem Jesuskind (Sarkophags des Stilicho; früher in St. Ambrosius, Mailand; um 385 n. Chr.)
Rind und Esel bei dem Jesuskind (Sarkophags des Stilicho; früher in St. Ambrosius, Mailand; um 385 n. Chr.)

Für diese Interpretation spricht auch die Darstellung auf dem Stadttorsarkophag in der Kirche St. Ambrogio in Mailand (ca. 380-400 n. Chr. erschaffen) – auch "Sarkophag des Stilicho" genannt. Hier liegt Jesus ganz allein in der Krippe, ohne Maria und Josef – lediglich flankiert von Ochse und Esel. Und in dem apokryphen Kindheitsevangelium des Pseudo-Matthäus heißt es: "Am dritten Tag der Geburt unseres Herrn Jesu Christi ging die allerseligste Jungfrau aus der Höhle heraus, begab sich in den Stall und legte ihren Knaben, den Ochs und Esel anbeteten, in eine Krippe. Sogar die Tiere, Ochs und Esel, zwischen denen er lag, beteten ihn unaufhörlich an."

Zwei jüdische Schriftgelehrten interpretieren die Worte des Propheten Habakuk in Lyskirchen
Zwei jüdische Schriftgelehrten interpretieren die Worte des Propheten Habakuk in Lyskirchen

Außerdem weist ein Vers aus dem Prophetenbuch Habakuk auf die beiden Tiere in der Krippe hin. Dort heißt es in der griechischen Übersetzung: "Herr, gehört habe ich deine Kunde und ich bekam Ehrfurcht, Herr, ich betrachtete deine Werke und ich bin betroffen. Inmitten zweier Lebewesen wirst du erkannt …" (Habakuk 3,2). Nach christlichem Verständnis stellt der Esel an der Krippe die Heiden, der Ochse die Juden dar.

Das Weihnachtbild im Deckenfresko von Lyskirchen

Maria (rechts) liest in einem Buch und beobachtet wie die beiden Frauen Zoé und Salome den Neugeborenen baden, darüber im Halbkreis: Esel und Ochs (Pseudo-Matthäus-Evangelium).

 

als Vorlage für die erweiterte Szene:

Salome und Zoé warten darauf den Neugeborenen zu baden in der Krippe von Lyskirchen
Salome und Zoé warten darauf den Neugeborenen zu baden in der Krippe von Lyskirchen

Die Milieukrippe im Advent 2021

"Schlange-Stehen" zur Impfung in der Krippe Lyskirchen im Advent 2021 (FOTO: Lyskirchen)
"Schlange-Stehen" zur Impfung in der Krippe Lyskirchen im Advent 2021 (FOTO: Lyskirchen)

Zum zweiten Mal erforderten die Umstände der Pandemie, dass die Krippe von St. Maria in Lyskirchen nicht in der großen Szene aufgebaut werden konnte. Das südliche Seitenschiff wird zur Aufstellung der Stühle gebraucht, um mehr Menschen unter den Schutzbedingungen die Möglichkeit zur Mitfeier der Gottesdienste zu geben. weiterlesen >>>

Thema der Milieukrippe am 3. Advent 2021

… die Prophezeiung der Königin von Saba „das Kreuz der Erlösung“ und der „Stern des Bileam“ … 'NICHT'-Gläubige verkünden das Heil am 3. Advent in der Krippe von Lyskirchen:
GAUDETE, Freuet EUCH …. >>>

Thema der Milieukrippe am 4. Advent 2021

Auf dem Weg nach Betlehem (Lk 2,3-5)

 

 

Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. >>>

Die Milieukrippe im "Streiflicht" der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG

Am Donnerstag (09.12.2021) war die diesjährige Krippe in Lyskirchen das "Streiflicht" auf Seite 1 der Süddeutschen Zeitung. Zum Text des Streiflicht >>>

Die Milieukrippe in der FRANKFURTER ALLGEMEINE

Am Mittwoch (22.12.2021) war die Milieukippe der FRANKFURTER ZEITUNG einen lesenswerten Bericht wert. Daniel Deckers hat den Anspruch und die Botschaft der Milieukrippe eindrücklich widergegeben. Zu seinem Artikel >>> 

Lyskirchen Matthias Schnegg Benjamin Marx Milieukrippe Köln Rheinauhafen Schokoladenmuseum Jesu Jesus katholische Kirche romanische Kirchen Köln Kardinal Woelki Romanik in Köln Roma Junkie Notel Gewalt an Kindern Königin von Saba Jemen Hungersnot Krieg Wa
Schwimmkerzen an der Milieukrippe: IHRE HILFE

Der Erlös der Schwimmkerzen kommt dem Notel, der Notschlafstelle für obdachtlose Drogenabhängige in Köln zu Gute. (www.notel-koeln.de)

 

Benjamin Marx